IMIS | Flanders Marine Institute
 

Flanders Marine Institute

Platform for marine research

IMIS

Publications | Institutes | Persons | Datasets | Projects | Maps
[ report an error in this record ]basket (0): add | show Printer-friendly version

Zur Ernährungsweise der Eulen auf Galapagos Ergebnisse der Deutschen Galapagos-Expedition 1962/63. IX
Abs, M.; Curio, E.; Kramer, P.; Niethammer, J. (1965). Zur Ernährungsweise der Eulen auf Galapagos Ergebnisse der Deutschen Galapagos-Expedition 1962/63. IX. Journ. Ornithol. 106(1): 49-57
In: Journal für Ornithologie. Blackwell: Berlin. ISSN 0021-8375, more
Peer reviewed article  

Available in  Authors 

Authors  Top 
  • Abs, M.
  • Curio, E.
  • Kramer, P.
  • Niethammer, J.

Abstract
    Zwei Eulen haben die Galapagos-Inseln besiedelt: die Sumpfohreule (Asio flammeus galapagoensis) und die Schleiereule (Tyto alba punctatissima). Das Ziel einjähriger Untersuchungen über das Feinderkennen von Darwinfinken (Geospizidae) war es, Beziehungen zwischen der Verbreitung der Feinde und auf sie gemünzter Schutzmechanismen aufzudecken. Dabei rückten folgende Fragen in den Mittelpunkt des Interesses: 1. Fallen den Eulen Finken zum Opfer, und wenn ja, welche Arten? 2. Richten sich die Eulen allein nach dem Angebot ihrer Beute, oder ziehen sie bestimmte Arten vor? Uber die Ernährungsweise der beiden Galapagos-Eulen liegen nur wenige, verstreute Angaben vor (s. u.). Wir (E. C., P. K.) sammelten daher auf mehreren Inseln Gewölle und Rupfungen, deren Inhalt yon M. A. und J. N. gänzlich oder teilweise bestimmt wurde. Uber faunistische Neuheiten, die sich aus solcher Nahrungsanalyse ergaben, berichtet einer von uns gesondert (NIETHAMMER im Druck). Der Galapagos-Bussard (Buteo galapagoensis) stellt den Finken nut gelegentlich nach (BOWMAN 1961: 198), doch ist die Kennmis seiner Ernährungsweise noch sehr lückenhaft (BROSSET 1963).

All data in IMIS is subject to the VLIZ privacy policy Top | Authors